Sanierung Scheunenboden Teil I

 

Aufgrund des Vorfalles mit dem Bohrschlamm in der Scheune, wurde festgestellt, dass die Balken, welche die Bretter des Scheunenbodens getragen haben, fast vollständig vermodert waren. Auch das Fundament der alten Stallwand im innern der Scheune war bröcklig. Eine Sanierung des Scheunenbodens war deshalb unerlässlich.

 

Während die Vorarbeiten, wie die Entfernung des Bretterbodens noch weitgehend in Fronarbeit von Vereinsmitgliedern erledigt werden konnten, haben wir dann bei der Bearbeitung des Bodens auf die Unterstützung des Fachmanns mit den entsprechenden Maschinen zurückgreifen müssen.​

Bei der Untersuchung der Aussenwand haben wir zudem festgestellt, dass der Abschluss der Wand gegen den Boden nur behelfsmässig realisisert worden war: Eine Reihe Backsteine war einfach auf den Boden gelegt und mit etwas Mörtel befestigt worden; ein zusätzlicher Stützbalken war direkt im Boden eingegraben worden und in der Zwischenzeit bereits weitestgehend abgefault. 

Deshalb haben wir entschieden, den Abschluss mit einer kleinen Stützmauer aus Beton zu realisieren und so weiterer Fäulnis vorzubeugen.

 

Die Stützung des Fundaments der Stallmauer haben wir so ausgelegt, dass wir später dort auch ein Gestell zur Aufbewahrung von Werkzeugen platzieren und so den Raum optimal nutzen können.

 

Auf den Bildern sind die Vorbereitungsarbeiten, die Schalung für die Betonierung sowie das Ergebnis des ersten Teils der Sanierung, der Abschluss der Aussenmauer sowie das gesicherte Fundament der Stallmauer zu sehen.   

© 2021 Verein SonnenBad Schönhalde

     Alle Fotos wurden auf unserem Gelände aufgenommen; sie sind urheberrechtlich geschützt.